Führung liegt mir am Herzen

Veröffentlicht von

Ein Pionier des Managements, Peter F. Drucker sagte einst: „nur wenige Führungskräfte sehen ein, dass sie letztlich nur eine Person führen müssen, nämlich sich selbst.“

Weil ich leider immer wieder mitbekomme, wie oft Führung falsch interpretiert wird, gar nicht stattfindet und eine falsche Bedeutung seitens des Führenden hat, ist es mir wichtig in dem Bereich aufzuklären und zu unterstützen.

Ich bin davon überzeugt, neben der Tatsache, dass es keine perfekte Führungsperson gibt, dass eine Führungsperson nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie mit sich selber umzugehen weiß. Wenn sie ihre eigenen Werte kennt, beruflich und privat, wenn sie ihre eigenen Schwächen zu Stärken umzuwandeln weiß und mit sich selbst im Reinen ist.Umgekehrt ist es so, dass es schwierig wird, Menschen eine Richtung oder ein Ziel vorzugeben, wenn man für sich selber kein Ziel hat und nicht weiß, was man möchte. Wie soll man mit Krisen in einem Team umgehen, wenn man seine eigenen kaum übersteht.

Viele Menschen glauben, wenn Sie das Studium abgeschlossen abgeschlossen haben, sind sie automatisch befähigt, zu führen. Die Realität zeigt leider oft, das ist NICHT so. Denn was lernt man im Studium oder in der Ausbildung eher nicht? Resilienz zu stärken, seine Werte und deren Bedeutung kennen zu lernen, Ziel und dessen Wirkung zu evaluieren und Selbstreflektion zu erlernen.

Alles wichtige Faktoren, um erfolgreich zu führen!

Um diese Faktoren zu erfüllen, unterstütze ich gerne 🙂

Coach Nadja Brodzina

Kommentar hinterlassen